dieses Foto zeigt 2 Adventskerzen

Christstollen

dieses Foto zeigt einen AdventsstollenDieser Stollenteig muss nicht “gehen”, er muss nicht 1 – 2 Wochen liegen, sondern man kann ihn sofort genießen. Er lässt sich auch gut verschenken, ich backe dann aus den unten genannten Zutaten 2 kleinere Stollen.

Zutaten:

500 g Mehl
150 g Zucker *
1 Vanillezucker *
1 Prise Salz
Schuß Rum oder alternativ Rumaroma
Bittermandelöl
250 g Quark 20 %
2 Eier
200 g Butter oder Margarine
Abrieb von einer Bio-Zitrone
100 g gehackte Mandeln
250 g gehackte Nüsse nach Wahl (z. B. Haselnuss, Walnuss, Paranuss)
150 g Rosinen (ich gebe die Rosinen für ca. 1 Stunde in erhitzte Milch danach absieben)

200 g Marzipan durchkneten und zu einer Rolle formen

Puderzucker
Butter zum Bestreichen

*Normalerweise gehören 250 g Zucker in den Stollen, ich reduziere in all meinen Rezepten generell den Zucker. Für den Stollen nehme ich 150 g und davon ersetze ich noch 50 g durch Birkenzucker – also 100 g Zucker und 50 Birkenzucker. In meiner Zuckerdose habe ich immer ausgekratze Vanilleschoten, so dass ich auf Vanillezucker verzichten kann.

Zubereitung:

Alle Zutaten bis auf den Marzipan in einer Rührschüssel mit Knethaken zu einem Teig verarbeiten. Den Teig anschließend mit Hand Kneten und zu einem auf Backpapier mit den Händen zu einem Rechteck von ca. 2 – 2,5 cm Dicke formen. In die Mitte die Marzipanrolle legen dann die linke Seite leicht versetzt auf die Rechte Seite umschlagen und mit der Handkante in der Mitte etwas eindrücken, damit die typische Stollenform entsteht.

Den Backofen auf 250 Grad vorheizen, dann den Stollen auf 180 Grad Ober-Unterhitze oder 160 Grad Umluft 60 Minuten backen. Nach dem Backen auf ein Rost geben und mit Butter bestreichen, nach dem Erkalten mit Puderzucker bestreuen.

Wer keine Rosinen mag, kann den Anteil an Nüssen entsprechend erhöhen. Wenn Sie auf Orangeat, Zitronat etc. nicht verzichten möchten können Sie entsprechend den Anteil an Nüssen verringern.


Autorin

Ulrike Deutsch – Gesundheitsberatung praktisch gesund

Anregungen und Fragen gerne per Mail an kontakt@gesundheitsberatung-deutsch.de

Folgen Sie mir auch unter https://www.facebook.com/gesundheitsberatungulrikedeutsch/services/