Psychologie des Essens

dieses Foto zeigt eine SalatmischungPsychologie des Essens

Farben haben einen Einfluss auf unsere Stimmung, aber wie ist das mit Essen?

Zu Zeiten unserer Ur-Großeltern diente Essen einfach dazu, den Körper mit notwendigen Energie- und Nährstoffen wieder aufzufüllen. Heute ist das natürlich auch noch so, aber zusätzlich hat Essen noch andere Stellenwerte erhalten.

Was bedeutet Essen?

Essen ist die Aufnahme von Nahrung; ursprünglich bedeutete essen -> kauen und/oder beißen.

Was ist Hunger?

Hunger ist eine körperliche Empfindung, die uns darauf aufmerksam macht, das die körperlichen Energiereserven abnehmen und aufgefüllt werden sollten. Hunger kommt langsam und baut sich peu à peu auf.

Was geschieht in unserem Körper wenn die Energiereserve zurückgeht, sprich wenn wir Hunger haben.

In unserem Gehirn, genauer gesagt im Zwischenhirn gibt es eine Region namens Hypothalamus, dort ist u. a. unser Hunger- und Sättigungszentrum. Von dort werden Hormone ins Blut gegeben, um die Nahrungsaufnahme oder das Beenden der Nahrungsaufnahme zu veranlassen. Fällt z. B. der Blutzuckerspiegel dann meldet sich das Hungergefühl. Bei Dehnung des Magens werden Hormone freigesetzt, die das Sättigungszentrum aktivieren.

Heißhunger oder “Appetit” macht sich durch plötzlich einsetzendes, starkes Verlangen nach sofortiger Nahrungsaufnahme bestimmter Lebensmittel (z. B. Süßes) bemerkbar.

Sowohl bei Hunger als auch bei Heißhunger können körperliche Reaktionen wie z. B. Zittern, Schweißausbrüche, Magenknurren etc. auftreten.

Wie passt die Psychologie da rein?

Sie ist die Seelenkunde oder Seelenlehre und beschäftigt sich mit dem Erleben und Verhalten von Menschen. In diesen beiden Begriffen steckt auch schon einiges in Bezug auf unsere Essgewohnheiten.

Essen Sie nur, wenn und weil Sie Hunger haben?
Hand auf’s Herz, wahrscheinlich nicht, oder?

Wir sind „umzingelt“ von Nahrung in allen Variationen: Supermärkte, Fertigprodukte, To go, Fast Food, Discounter, Bäckereien, Tankstelle und …….

Bei dem Überangebot ist die Frage, was esse ich (?) schwieriger geworden wie die Frage, habe ich überhaupt Hunger (?).
Zu allem Überfluss werden in den Supermärkten auch noch die Lebensmittel nach psychologischen Gesichtspunkten präsentiert. Wir kaufen mehr ein als wir wollten und meist dann die “ungesunden” Lebensmittel.

Was verbinden Sie gefühlsmäßig mit Essen?

Essen aus den falschen Gründen – den Psychologischen – können sein:

  • Langeweile
  • Stress
  • Belohnung
  • Frustration
  • Trauer
  • Ängste

Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und gehen einmal durch, wie das bei Ihnen ist! Schreiben Sie sich das auch ruhig einmal auf. Inspizieren Sie einmal Ihre innere Verfassung, wenn Sie essen ohne Hunger zu haben!

Die meisten Menschen verlernen oder verdrängen, die Signale des Körpers wahrzunehmen und sich entsprechend zu verhalten. Sei es auf Grund von äußeren Einflüssen wie

  • Erziehung (Kinder sollen den Teller leer essen – dadurch kommt das natürliche Sättigungsgefühlt abhanden),
  • Diäten (Hungergefühl wird ausgeblendet),
  • Belohnung (gutes Zeugnis – man erhält Schokolade o. ä.)

oder eigenen, inneren Einflüssen

  • um ihr seelische Gleichgewicht wieder herzustellen (Trauer, Stress, Freude usw.)
  • hormonelle Veränderungen (z. B. Wechseljahre).

Doch keine Panik! Eine gesunde Ernährungsweise kann man sich auch wieder aneignen!

Seien Sie achtsam mit sich, beobachten Sie sich und Ihre Empfindungen. Führen Sie Tagebuch über Ihre Gefühle und zu welchen Gelegenheiten Sie versuchen die Gefühle durch Essen zu beeinflussen. Erkennen Sie auf diese Art wann und ganz wichtig was Sie dann essen. Wenn Sie in Ihren Aufzeichnungen z. B. ein Muster erkennen, haben Sie die Möglichkeit etwas zu verändern.

Um die Ernährungsumstellung zu erleichtern kann begleitend die EFT (Emotional Freedom Techniques) genutzt werden. Durch die EFT können negative oder belastende Gefühlszustände positiv beeinflusst werden, indem Energieblockaden gelöst werden.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, kommen Sie doch zu unserem Informationsabend am 13.02.2020 um 18.30 Uhr.


Related Posts

Comments are closed.