Ernährungsberatung

Sie wollen oder sollten Ihr Essverhalten ändern, z. B. weil

  • Sie Ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit verbessern wollen,
  • eine Abnahme notwendig ist
  • Sie an chronischen Beschwerden (z. B. Gicht, erhöhter Blutdruck, Arthrose) leiden

Ich begleite Sie bei der Umstellung Ihrer Ernährungsgewohnheiten. Ich arbeite nicht mit einem speziellen Ernährungskonzept, sondern bevorzuge eine alltagstaugliche, gut umsetzbare Ernährung. Das beinhaltet eine individuelle ausgewogene Nährstoffzufuhr, vorzugsweise saisonale und regionale Lebensmittel.

Küchen-Apotheke

In Ihrer Küche finden sich diverse Lebensmittel mit denen Sie gängige Beschwerden selbst behandeln können.

Als Beispiel

Ein Apfel

Das in ihm enthaltene Pektin (Quellzucker) kann gelöste Substanzen binden. In der Schale befindet sich der höchste Anteil an Pektin, deshalb lohnt sich der Kauf von Bio-Ware. Bei Magen-Darm-Beschwerden kann das Pektin wie ein “Schwamm” Abbauprodukte im Darm, Giftstoffe und in gewissem Maße Bakterien binden. Der Apfel muss allerdings fein gerieben werden, damit das Pektin freigesetzt werden kann.