Erkältung – nein danke!

 

dieses Foto zeigt Bedarf bei Erkältung

Wenn die dunkle Jahreszeit kommt,

werden die Tage kürzer und sind nass und kalt, und um uns herum wird geniest und gehustet. Wenn wir da nicht vorbeugen, erwischt es uns früher oder später auch.

Was kann ich tun, um mich vor Erkältung zu schützen?

Mit ein paar Tipps kommen Sie gut durch die Erkältungszeit und stärken Sie Ihre Abwehrkräfte:

  1. Versuchen Sie unterwegs so wenig wie möglich anzufassen (Bus, Bahn, Türklinken etc.).
  2. Waschen Sie sich öfter die Hände, Handseife ist ausreichend. Sie sollten allerdings eine gründliche Reinigung vornehmen ca. 30 Sekunden – Handinnenfläche, Handrücken, Fingerspitzen, Fingerzwischenräume, Daumen und Fingernägel.
  3. Sobald es Ihnen kalt geworden ist und sie nicht warm werden trinken Sie einen heißen Kräuter- oder Fruchttee.
  4. Gehen Sie sich täglich 30 Minuten an die frische Luft, bei jedem Wetter! Lüften Sie regelmäßig, damit die trockene Heizungsluft die Schleimhäute nicht zusätzlich reizt.
  5. Beenden Sie Ihre Dusche mit einem kalten Guss, beginnend an den Füßen aufwärts.
  6. Trinken Sie regelmäßig über den Tag verteilt (warmes Wasser, wärmt zusätzlich), um die Schleimhäute von Hals und Rachen feucht zu halten.
  7. Essen Sie täglich Obst und Gemüse.
  8. Machen Sie sich eine Tasse Ingwertee mit frischen Ingwer (gerieben oder in kleine Stücke geschnitten) und einer halben frisch gepressten Zitrone.
  9. Sorgen Sie für ausreichend Schlaf, mindestens 7 Stunden.
  10. Nehmen Sie ab und zu einen Teelöffel Honig, und lassen ihn langsam im Munde zergehen. Honig wirkt antibakteriell, bitte nicht in heiße Getränke geben, dann verliert er seine Wirkung.

Was tun, wenn es Sie “kalt erwischt”?

Ist doch ganz einfach,…

in der Werbung finden sich passend zur Jahreszeit, diverse “Pillen, Säfte, Brausetabletten,…. mit denen man trotz Erkältung bis zum Abend wieder Bäume ausreißen kann. Ja, das hört sich toll an, morgens krank und abends ist wieder alles gut! Das mag auf den ersten Blick so sein, aber meist hat man dadurch über einen viel längeren Zeitraum unter Erkältungssymptomen zu leiden, bis hin zu chronisch werdenden Beschwerden.

Also doch nicht so einfach,…

geben Sie Ihrem Körper zunächst einmal etwas Ruhe-Zeit, damit er seine körpereigenen Abwehr-Möglichkeiten nutzen kann und versuchen Sie es doch mal mit alternativen Anwendungen statt chemischer Keule. Dann sind Sie zwar nicht bis zum Abend fit, aber langfristig gesehen haben Sie doch mehr davon.

 


Autorin

Ulrike Deutsch – Gesundheitsberatung praktisch gesund

Anregungen und Fragen gerne per Mail an kontakt@gesundheitsberatung-deutsch.de

Folgen Sie mir auch unter https://www.facebook.com/gesundheitsberatungulrikedeutsch/services/

Related Posts

Comments are closed.